Licht gegen den Winterblues

Graue Tage, lange Nächte? Das ist noch lange kein Grund Trübsal zu blasen. Wir verraten Ihnen, wie Sie mit kleinen Tricks fit, munter und aktiv über die dunkle Jahreszeit kommen.

Eigentlich haben wir durch die Zeitumstellung vergangenes Wochenende eine Stunde geschenkt bekommen. Eigentlich. Denn gefühlt sind die Tage jetzt noch kürzer geworden und das schlägt vielen Leuten aufs Gemüt. Der Hauptgrund für die gedrückte Stimmung ist das fehlende Tageslicht. Kann der Körper im Winter nämlich nicht genügend Licht tanken, wird die Vitamin D Produktion gedrosselt, die wiederum für die Ausschüttung des Glückshormons Serotonin verantwortlich ist. Im Gegenzug produziert der Körper mehr vom Schlafhormon Melatonin. Die Folge: Man fühlt sich antriebslos, müde und der Körper fällt in eine Art Energiesparmodus.

 

 

 

Die besten Tipps für mehr Wohlbefinden

Das einfachste Mittel gegen den Winterblues ist Bewegung im Freien. Täglich mindestens eine halbe Stunde Spazierengehen, möglichst um die Mittagszeit, wenn die Lichtintensität am höchsten ist, reicht meistens schon aus, um Müdigkeit und Niedergeschlagenheit zu vertreiben. Wem das nicht möglich ist, der kann sich auch mit speziellen Leuchten eine Lichtdusche gönnen. Tageslichtlampen, wie die TL 30 oder die TL 60 von Beurer, hellen im Nu die Stimmung auf. Dank einer Lichtstärke von 10.000 Lux wirken sie so vitalisierend wie ein Sommerspaziergang und sind die perfekte Ersatzenergiequelle fürs Wohlbefinden, auch wenn die Sonne mal nicht scheint. Mit einer Beleuchtungsfläche von 20,4, x 12,4 cm ist die kompakte LED-Tageslichtlampe Beurer übrigens auch ein idealer Begleiter fürs Büro.

Lichtwecker erleichtern das Aufstehen

Wer sich vor allem morgens schwer tut in die Gänge zu kommen, der sollte über einen Lichtwecker nachdenken. Wake-up Lights, zum Beispiel von Philips, simulieren den natürlichen Sonnenaufgang und wecken so die Lebensgeister bereits vor der Aufstehzeit auf ganz natürliche Weise. Die individuell einstellbare Dämmerungsphase von sanftem Morgenrot über Orange bis hin zu einem hellen Gelb und die Vogelgezwitscher-Wecksignale sorgen für einen stressfreien Start in den Tag. Selbst Morgenmuffel und Langschläfer werden so behutsam, aber zuverlässig aus den Federn geholt. Liebhaber klassischer Weckerformen können sich auch den Braun Funkwecker BNC007 ins Schlafzimmer holen: Er besitzt ebenfalls eine Beleuchtung mit Verzögerungsfunktion.