EP:

Wasserfester Sound aus wasserfesten Boxen

Baggersee, Schwimmbad, Festival, Gartenparty oder Strandurlaub: Die Einsatzgebiete für tragbare Lautsprecher sind vielfältig. Oft ist Wasser in der Nähe, sei es in Form von Getränken, besagtem Baggersee oder dem klassischen Schwimmbecken. Und natürlich ist man zu allen Jahreszeiten auch vor einem Regenschauer nicht sicher. Da sich Wasser und Technik nicht immer unbedingt vertragen, sollte man schon beim Kauf einer tragbaren Soundbox darauf achten, wie empfindlich sie auf den Kontakt mit Wasser reagiert.

Spritzwassergeschützt genügt in vielen Fällen

Für einen Tag am Strand oder Pool genügt es häufig, wenn der Bluetooth-Lautsprecher als spritzwassergeschützt deklariert ist. Modelle mit dieser Auszeichnung halten schon eine kleine Wasserattacke aus, ohne gleich den Geist aufzugeben. Auch wenn es bei der Gartenparty zu regnen beginnt, kann man getrost erst einmal die Grillwürste und die Getränke ins Trockene retten, bevor die Box unters Dach kommt.

Tipp: Bei spritzwassergeschützten Lautsprechern sorgen häufig Gummikappen für zusätzliche Sicherheit und Trockenheit bei den Schnittstellen der Geräte.

 

Tragbare Boxen auf Tauchgang

Wer ganz auf Nummer sicher gehen möchte oder sich gerne auf wilden Poolpartys rumtreibt, sollte einmal ein Auge auf Boxen werfen, die – zumindest für eine kurze Zeit – komplett ins Wasser getaucht werden können, ohne dabei Schaden zu nehmen. Da macht es dann auch nichts aus, wenn der Lautsprecher mal komplett im Pool versinkt oder einen richtig heftigen Platzregen abbekommt. Solche Geräte sind natürlich auch gut gegen das Eindringen von Staub, Sand und Schmutz gewappnet.

IPXX – wie dicht ist mein Gerät?

Genauen Aufschluss darüber, wie gut ein elektronisches Gerät gegen Wasser geschützt ist, gibt die sogenannte IPXX-Deklarierung. Hier steht das erste „X“ für den Grad des Staubschutzes, wobei die Zahlen von 0 bis 6 reichen – je höher der Wert, desto besser der Schutz.
Das zweite „X“ steht für den Grad des Schutzes vor Wasser. Hier reichen die Stufen von 0 bis 9. Laut Standard sollte ein Lautsprecher mit einem Wert von 7 kurzes Untertauchen unter Wasser unbeschadet überstehen. Für längere Zeit im oder unter Wasser sollten Geräte aber schon mit einer 8 deklariert sein.