EP:

Frühjahrsputz #2: Weg mit den Winterklamotten

Dass der Frühjahrsputz dem Wohnraumgefühl guttut, steht außer Frage. Aber wie sieht es mit Ihrer Stimmung aus? Für gute Laune sorgt in jedem Fall, wenn Sie anstelle von Fenster putzen und Böden schrubben erstmal den Kleiderschrank auf Vordermann bringen. Denn was gibt es Schöneres, als die Winterklamotten einzumotten und gegen die neue Frühjahrsgarderobe auszutauschen?

Auftakt für die Frühlingsmode

Besonders fein raus beim modischen Kleidertausch sind alle, die eine Waschmaschine oder einen Trockner mit Auffrisch-Programm besitzen. Ob die TrueSteam-Technologie von LG, SteamCare von Miele, ActiveSteam von Bosch oder ProSteam von AEG – die innovativen Dampffunktionen bringen Carmen-Blusen, Caprihosen und Cocktailkleider, die nach dem Winterschlaf vielleicht nicht schmutzig, aber doch ein wenig zerknittert und muffig sind, ganz einfach wieder in Form. Und das, ohne sie zu waschen oder zu reinigen. Praktischer Nebeneffekt bei separaten Dampfprogrammen: Die heiße Luft beseitigt gleichzeitig 99,9 Prozent aller Allergene. Ideal für Heuschnupfengeplagte.

 

Mehr als heiße Luft

Wer keinen integrierten Steamer in Waschmaschine oder Trockner hat, kann den Falten aber auch mit einer Bügelstation ordentlich Dampf machen, zum Beispiel mit dem ultra-kompakten Hochdruck-Dampfgenerator Effectis Easy Plus von Tefal, der CareStyle von Braun oder dem Philips PerfectCare Performer. Alle drei finden automatisch immer die richtige Temperatur – auch bei sensiblen, feinen Sommerstoffen –, besitzen einen integrierten Textilschutz und sorgen mit nur einer Einstellung für alle Materialien für ein super-easy Bügelerlebnis. Dank Turbo-Dampfstoß-Funktionen werden selbst Knitterfalten aus Leinenanzügen und -blazern ganz leicht ausgebügelt.

Sommerpause für Wintersachen

Stellt sich dann nur noch die Frage, wohin mit den Winterklamotten? Pullis, Steppjacken & Co. nehmen ja doch jede Menge Platz in Anspruch. Eine gute Lösung bei wenig Stauraum: Vakuumbeutel für Bekleidung. Damit sparen Sie bis zu 75 Prozent an Volumen ein und die Wintergarderobe kann äußerst platzsparend in die Sommerpause gehen. Einfach die frisch gewaschenen, gründlich durchgetrockneten Textilien in die Vakuumbeutel legen, den Bodenstaubsauger an das Ventil anschließen, die Luft rauslassen ... und schon sind die Klamotten staubgeschützt, mottensicher und hygienisch verpackt. 

Vorschau: In der nächsten Folge unserer Serie verraten wir Ihnen, wie Sie Haushaltsgeräten eine Frischkur verpassen, damit sie in Sachen Leistung, Energieeffizienz und Hygiene optimal über den Sommer kommen.