EP:

Die Handball-WM in bester Qualität erleben

Der Countdown für die Handball-WM 2019 hat begonnen. Die deutsche Nationalmannschaft läuft am 10. Januar um 18.15 Uhr in der Berliner Mercedes-Benz Arena zum Eröffnungsspiel gegen Korea auf. Sie haben noch keine Karten? Dann sichern Sie sich jetzt einen Platz in der ersten Reihe vor einem TV, der optimal für die heimische Handball-WM gerüstet ist. 

Der WM-Kader von Bundestrainer Christian Prokop ist top in Form. ARD und ZDF haben sich ebenfalls in Stellung gebracht, um die Spiele live und zur Primetime zu übertragen. Fehlt nur noch einer: der optimale Passspieler für Ihr Wohnzimmer. Denn mit der deutschen Handball-Nationalmannschaft um den Einzug in die Hauptrunde auf dem Sofa mitfiebern macht nur Spaß, wenn auch der Fernseher mitspielt.

Schnelle Reaktionszeiten

Schnelles Umschalten ist beim Tempospiel Handball nicht nur auf dem Feld gefragt. Auch der Fernseher muss bei rasanten Kurzpass-Spielen und Torwürfen mithalten können. Gerade ältere TVs haben diesbezüglich oft Probleme und reagieren mit Schlieren oder unschönen Nachzieheffekten. Für eine fehlerfreie Wiedergabe von schnellen Bewegungen muss das Panel nämlich eine Reaktionszeit (die Zeit, die ein Bildpunkt braucht um seine Farbe zu wechseln) von weniger als fünf Millisekunden besitzen. Garantiert nicht abgehängt werden Sie zum Beispiel mit dem UHD TV NU7449 aus der 7-Serie von Samsung – damit können Sie selbst die kleinsten Details jedes Spielzugs verfolgen. 

Die Bildwiederholungsrate für flüssige Bewegungen

Für präzise, geschmeidige Bewegungsabläufe, die auch einem schnellen Kameraschwenk problemlos folgen können, spielt die Bildwiederholungsrate eine wichtige Rolle. Galten früher 50 Hz schon als das Nonplusultra, nehmen es neue Geräte definitiv sportlicher. Für große Full-HD-TVs ist eine Bildwiederholfrequenz von mindestens 100 Hz empfehlenswert. Eine mustergültige Bildqualität bei superflotten Bewegungen liefert zum Beispiel der Panasonic 55-Zöller FZW804. Auch in Sachen natürlicher Farben und Helligkeit zeigt sich dieser OLED-TV von seiner besten Seite.

Der richtige Blickwinkel 

Wer die Spiele der Handball-Nationalmannschaft nicht allein, sondern in größerer Runde anschauen möchte, der braucht einen TV-Player, der einen möglichst weiten Blickwinkel besitzt. Ein kleiner UHD-TV, der beim Thema Blickwinkel ganz groß rauskommt, ist der Sony KD-43XF8505. Selbst wenn der Fernseher aus schräger Perspektive betrachtet wird, punktet er mit einem prächtigen Bild. So hat jeder Handball-Fan in Ihrem Wohnzimmer eine optimale Sicht auf den Spielverlauf – ganz gleich ob er sich einen Spitzenplatz im Sofazentrum ergattert hat oder mit den „billigen“ Randplätzen vorliebnehmen muss. 

Die Stimmungskanone für die WM

Stadionfeeling par excellence liefert auch der ultraflache 4K UHD-LED-Fernseher 49US8303 von Philips. Dank 3-seitigem Ambilight, welches die Wand hinter dem Fernseher in ein zum Bildinhalt passendes Licht taucht, wird das Spielerlebnis noch intensiver und atmosphärischer – fast so als wären Sie live in der Arena dabei.

Und damit Sie auch kein Spiel verpassen, hier noch die Vorrunden-Termine mit deutscher Beteiligung:

10. Januar 18.15 Uhr: Korea – Deutschland
12. Januar 18.15 Uhr: Deutschland – Brasilien
14. Januar 18.00 Uhr: Russland – Deutschland
15. Januar 20.30 Uhr Deutschland – Frankreich
17. Januar 18.00 Uhr: Deutschland – Serbien