text.skipToContent text.skipToNavigation

DVB-T2 HD

 

DVB-T2 HD Antennen-Fernsehen

Der Testbetrieb für das neue DVB-T2 HD beginnt am 31.05.2016. Wer dabei sein will, braucht auf jeden Fall ein neues Empfangsgerät. Außer der Fernseher ist bereits auf den neuen Standard vorbereitet. Allerdings läuft das „alte“ DVB-T mindestens bis Frühjahr 2017 unverändert weiter. Welche Gebiete bereits DVB-T2 HD empfangen können, zeigt die Landkarte:

 

Pünktlich zur Fußball-EM beginnt in ausgewählten Ballungsräumen (siehe Landkarte) der Testbetrieb des neuen terrestrischen Antennenfernsehens DVB-T2 HD. Der große Vorteil des neuen Standards: Die Sendungen können in HD-Qualität gesendet und empfangen werden. Allerdings wird dafür ein neues Gerät benötigt, das DVB-T2-tauglich ist (HEVC/H.265) – die bereits vorhandenen Antennen für DVB-T der aktuellen Art können dagegen problemlos weiter verwendet werden. Außerdem sind viele aktuelle Fernsehgeräte bereits ab Werk für den Empfang von DVB-T2 HD vorbereitet.

Zum Start der Testphase werden folgende Sender über DVB-T2 HD senden: Das Erste, ZDF, RTL, Pro7 und Vox. Während der Empfang der HD-Bilder anfangs noch kostenfrei ist, werden die privaten Anbieter im regulären Betrieb Gebühren verlangen. Um während der Einführungsphase die HD-Programme der privaten Sender sehen zu können, muss das neue Empfangsgerät jetzt schon mit der Irdeto-Entschlüsselung ausgerüstet sein, die später für das HD-Pay-TV gebraucht wird.

Set-Top-Boxen für den unverschlüsselten Empfang bietet der EP:Fachhandel ab sofort für knapp 50 Euro an; ein Gerät, das auch Irdeto-verschlüsselte Sendungen empfangen kann, kostet rund 70 Euro. Wer für die Teilnahme am Testbetrieb eine leistungsfähigere Zimmerantenne braucht, findet beim EP:Fachhändler bereits für ca. 20 Euro passende Geräte:

Zimmerantenne für Teilnahme am Testbetrieb:
Telestar Zimmerantenne "Antenna 77 LTE"

Receiver für den Empfang aller unverschlüsselten DVB-T2 HD Programm:
Megasat HD 750 T2 DVB-T2 HD FTA-Receiver

Set-Top-Box für den Empfang aller DVB-T2 HD Programme:
Strong SRT8540 Set-Top-Box


Während der Testphase läuft der Sendebetrieb im bisherigen DVB-T-Standard unverändert weiter. Die Umstellung auf DVB-T2 soll im Frühjahr 2017 beginnen und Mitte 2019 abgeschlossen sein.