text.skipToContent text.skipToNavigation

Intelligentes Zuhause – Geräte im Haushalt clever vernetzt

Im Zeitalter der digitalen Kommunikation kann man jetzt ganz locker ruhig mal länger außer Haus bleiben. Denn als Besitzer eines Smartphones oder Tablets hat man sämtliche Haushaltsgeräte auch von unterwegs in der Hand. Home Connect von Bosch und Siemens heißen die Zauberworte. Mit dieser intelligenten App kann der Haushalt auch von unterwegs gesteuert und kontrolliert werden – ganz bequem und ohne große Hektik, falls daheim mal wieder etwas liegen geblieben sein sollte. 

Home Connect – das intelligente Erfolgsrezept in jeder Küche

So kann man beispielsweise einfach mal mit dem Kühlschrank über dessen Inhalt sprechen: Die integrierte Kamera macht es möglich in sein Inneres zu sehen und man weiß sofort, welche Lebensmittel noch da sind und was für das anstehende Abendessen mit Freunden unbedingt noch besorgt werden sollte. Die neuesten Kühlschrankmodelle halten Vorräte sogar bis zu dreimal länger frisch. Der EP:Fachhändler berät gerne zu den verschiedenen Geräten.

   

Home Connect verrät auch Rezepte, falls einem mal gar nichts zu aktuellen Vorräten einfällt. Wie wäre es zum Beispiel mit einem leckeren Braten aus dem Backofen? Der gelingt mit Sicherheit, denn der Backofen ist mittlerweile so intelligent, dass er seine Temperatur und die Dauer des Garvorgangs völlig eigenständig regelt. Klappe auf, Braten rein und den Rest bereitet das sensible Einbaugerät von selbst zu – sein Backsensor für vollautomatisches Braten auf den Punkt macht es möglich. Das spart nicht nur das Kochbuch, sondern auch die Schürze. Und selbst wenn die Schutzbekleidung ein paar Flecken bekommen hat, reicht man diese einfach der Waschmaschine rein – und startet den Waschvorgang erst dann, wenn die Gäste weg sind und man selbst selig in den Kissen schlummert. Die individuelle Starterautomatik mit Endzeitvorwahl macht genauestes Terminieren des Waschens möglich – das macht den Waschgang zum Nach(t)gang, wenn alles schläft.

         

Auch das Sofa wird zur Schaltzentrale

Apropos gemütlich – kommen wir nun zum bequemsten Teil des Tages. Denn auch die gesamte Palette der Unterhaltungselektronik lässt sich miteinander vernetzen und mit dem Smartphone oder Tablet steuern. Einfach auf dem Sofa Platz nehmen, das Endgerät zücken und das individuelle Home Entertainment starten. Zum Beispiel mit guter Musik – die muss ja längst nicht mehr aus mannshohen Boxen rechts und links vom Bücherregal kommen. Auch kleinere Lautsprecher, z.B. von Riva, sorgen mittlerweile für optimalen Klang - und das überall, sie sind nämlich tragbar. Das ruckelfreie Audio-Streaming wird mittels Handy, Tablet oder Notebook gesteuert – und schon ist man der beste DJ des Haushalts - egal ob beim Kochen oder im Badezimmer.

   

Vom Flur aus den Fernseher regeln, ohne den Standort zu wechseln – zum Beispiel, weil die Kinder die Lieblingssendung sehen wollen? Auch das geht dank Remote Access mit wenigem Wischen über das Handy oder Tablet. Falls die lieben Kleinen sich mal wieder nicht einigen können – gibt es Ausweichmöglichkeiten über das Streamen von TV-Bildern auf Ihr Handy oder Tablet. So bekommt einfach jeder sein gewünschtes Unterhaltungsprogramm.

Bei soviel Entertainment könnte es allerdings den Nachbarn eventuell zu bunt werden – oder allen Beteiligten einfach zu heiß. Auch darüber kann man jetzt eigentlich nur noch lachen und das Smartphone bedienen: Es lässt sich nahezu alles regeln, wenn man auch die gewünschte Einstellung und Regelung von Heizung und Rolladen über das Handy in der Hand hat. Übrigens, auch die Daten im hauseigenen Notebook können über NAS-Systeme oder Cloud-Speicher bestens vor Missbrauch geschützt werden. So wird das Zuhause mit wenig Aufwand zum digital perfekt geregelten Mikrokosmos. Und? Das bisschen Haushalt ist doch echt kein Problem mehr, oder? Gut zu wissen – Hand(y)haben hilft.