EP:

Weihnachtskino zuhause mit den beliebtesten Weihnachtsfilmen

Alle Jahre wieder erfreuen sich Millionen in der Advents- und Weihnachtszeit an den sogenannten Weihnachtsfilmen. Einige dieser Filme drehen sich tatsächlich um das Weihnachtsfest an sich, manche spielen einfach nur in der Weihnachtszeit und wiederum andere haben auf den ersten Blick eigentlich gar nichts mit dem Fest der Liebe zu tun – haben sich aber als Weihnachts-Klassiker auf den Bildschirmen etabliert und über die Jahre ganze Fan-Gemeinden für sich gewonnen. Wir stellen Ihnen einige der größten neuen und alten Klassiker vor.

Filme, die sich um Weihnachten drehen

Den alltäglichen Weihnachts-Familien-Wahnsinn beispielsweise zieht die Komödie „Schöne Bescherung“ mit Chevy Chase durch den Kakao. Um den Glauben an den Weihnachtsmann geht es im Film „Das Wunder von Manhattan“, der sowohl in seiner Fassung von 1947 als auch in der von 1994 für rührende Weihnachtsstimmung sorgt. In „Versprochen ist versprochen“ mit Arnold Schwarzenegger persifliert Regisseur Brian Levant den Geschenke-Wahn der Menschen – natürlich nicht ohne Happy End und entsprechende kleine Schluss-Moral.

Filme, die in der Weihnachtszeit spielen

Die Handlung dieser Filme ist nicht immer unbedingt auf Weihnachten angewiesen. Allerdings würde wohl „Kevin – Allein zu Haus“ in einem Sommer-Setting nur halb so viel Spaß machen. Auch die Stimmung der romantischen Komödie „Tatsächlich…Liebe“ profitiert vom festlichen Ambiente der Weihnachtszeit und rührt jedes Jahr erneut zu Tränen. Und das bewegende Ende des seit 1982 immer von der ARD um Weihnachten ausgestrahlten Films „Der kleine Lord“ kann eben auch nur im Rahmen eines Weihnachtsfestes im 19. Jahrhundert seine volle Wirkung entfalten.

Weihnachtsfilme ohne Weihnachts-Handlung oder -Setting

In diesen Filmen hat Weihnachten keine besondere Bedeutung für Handlung oder Schauplatz – dennoch haben sie sich als Weihnachtsfilme etabliert und ihren festen Platz auf vielen Fernsehern um Heiligabend. Einer dieser Filme ist das Zeichentrick-Märchen „Das letzte Einhorn“, welches manch einem Kind vielleicht ab und an schon zu unheimlich werden kann. Die Sissi-Trilogie mit Romy Schneider und Karlheinz Böhm erzählt gerne um die Weihnachtszeit die Geschichte von Kaiserin Elisabeth und gilt als eine der erfolgreichsten deutschsprachigen Filmproduktionen aller Zeiten. Schon fast als Weihnachts-Kult-Film lässt sich das Märchen „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ bezeichnen, welches die Aschenputtel-Geschichte in einer Form erzählt, die man hierzulande nicht unbedingt aus den Märchenbüchern kennt.

Die beste Qualität fürs Weihnachtskino

Fast alle der bisher genannten Weihnachtsfilme werden in der Weihnachtszeit im Fernsehen ausgestrahlt. Wer nicht möchte, dass „Edward mit den Scherenhänden“ oder „The Nightmare before Christmas“ von Werbeblöcken unterbrochen werden, Weihnachts-Action-Kracher wie „Stirb langsam“ oder „Tödliche Weihnachten“ gerne mit dem nötigen Kino-Sound oder die Harry Potter-Filmreihe sowie sämtliche Versionen der Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens im Originalton genießen möchte, greift gerne auf Bluray oder DVD zurück – und kann dann bestes Bild und besten Ton via Beamer, Surround-Anlage, Soundbar, QLED-, 4K/Ultra HD- oder OLED-TV genießen.