text.skipToContent text.skipToNavigation

Höher, schneller und breiter – die IFA 2017

Berlin steht vom 1. bis 6. September ganz im Zeichen der IFA – natürlich ist auch unser Redaktions-Team vor Ort auf der weltweit führenden Messe für Consumer Electronics und Home Appliances. Für Sie sind wir auf der Suche nach den Highlights und neuesten Trends und Gadgets und haben dabei so Einiges entdeckt.

Technik-Jahrmarkt für Fachbesucher und Familien

Nicht kleckern, sondern klotzen – das haben sich wohl viele der Aussteller dieses Jahr auf die Fahnen geschrieben. Der Flug auf einem Dinosaurier durch eine prähistorische VR-Landschaft bei Samsung, die beeindruckenden Wetter-, Unterwasser- und Weltraum-Szenarien im „Bildschirm-Tunnel“ von LG oder die Bullet-Time-Aufnahmen von Besuchern in einem Star Wars-Szenario bei Toshiba sind nur drei unter vielen Messe-Highlights, die sowohl die großen als auch die kleinen Messebesucher begeistern.

Go smart or go home – or go Smart Home

Eines der großen Themen der IFA, das in den nächsten Jahren wohl in immer mehr Wohnungen und Häusern Einzug halten wird. Morgens nach dem Aufstehen bereits frischen Kaffee in der Küche vorfinden, die Waschmaschine aus dem Auto einschalten oder ein intelligentes Heizsystem – alles längst keine Zukunftsmusik mehr.

Besonders interessant in diesem Jahr ist auch das Thema Sprachsteuerung – auch eines der großen Fokusthemen von EP:, das wir Ihnen in den nächsten Wochen noch ausführlicher vorstellen wollen. Fazit: Bereits heute erleichtern Alexa, Siri und Co. die Bedienung vieler Geräte – und damit den Alltag vieler Menschen. Das Thema macht außerdem sehr große und schnelle Fortschritte, sodass wir auf diesem Gebiet in den nächsten Jahren wohl noch einiges erwarten dürfen.

Aus alt mach neu – viel Retro und viel Farbe

Vor allem im Sektor Küche geht der Trend in Richtung Retro und Vintage – und das in einer breiten Farbpalette, die von knallig-kräftigen bis hin zu Pastell-Tönen reicht. Egal, ob kleine Küchenhelfer wie Mixer, Eierkocher und Toaster oder Großgeräte wie Kühlschränke und Backöfen: Klassische Designs der letzten Jahrzehnte halten wieder Einzug in den Küchen dieser Welt. Unter den auf alt getrimmten Hauben befindet sich allerdings natürlich Technik und Mechanik der neuesten Generation.

Viele Köche bewerben den Brei

Und auch der Show-Faktor kommt nicht zu kurz auf der diesjährigen IFA: Die Stars der deutschen Fernsehkoch-Szene nehmen live den Löffel in die Hand – von Ralf Zacherl und Enie van de Meiklokjes über Kolja Kleeberg und Nelson Müller bis hin zu Frank Rosin und Johann Lafer. Und das kommt gut an: Vor den Showküchen drängen sich die Besucher und jeder möchte einen Leckerbissen ergattern – was sich auch durchaus lohnt.

Virtual Reality: Aktueller denn je zuvor?

Obwohl es in den letzten Monaten etwas ruhig geworden um das Thema VR, zeugt die IFA vom Gegenteil: Virtual Reality ist präsenter denn je und allgegenwärtig auf der Messe, sei es bei einer virtuellen Tour durch den Kölner Dom mit anschließendem Privatkonzert oder beim Kampf gegen die dunkle Seite der Macht in einem Star Wars-Kampf. Wie bereits die Spielemesse gamescom 2017 vermuten ließ, erwartet uns im Bereich VR in nächster Zeit noch einiges.

Altbekanntes in interessanten Neuauflagen

Geräte wie Waschmaschinen, Herde, Kühlschränke, Computer, Fotoapparate oder Fernseher werden zwar nicht mehr komplett neu erfunden – aber stetig verbessert.

Größer, schlanker und schärfer scheint das Motto im Bereich Fernseher zu lauten: 8K-Auflösung, Bildschirmdiagonalen von über 100 Zoll und Bildschirme so flach wie ein aktuelles Smartphone begeistern die Messe-Besucher. Während die OLED-Technologie noch mit knackig-scharfen und kontrastreichen Bildern verzaubert, steht mit einem 100-Zoll-Laser-TV schon die nächste Neuerung in den Startlöchern.

Waschmaschinen werden leiser, energiesparender und gründlicher – während Herde mit Gas- und Induktions-Kombinationen mit eigener Wok-Lösung aufwarten, die keine Koch-Wünsche unerfüllt lassen. Kühlschränke haben eigene Bildschirme für Einkaufslisten, Kalender oder die Lieblingsserie und zeigen per Kamera, wie es in ihrem Inneren aussieht und was noch gekauft werden muss.

Unser IFA-Besuch hat auf jeden Fall die Vorfreude auf die Neuerscheinungen in den kommenden Monaten geschürt – und dabei noch jede Menge Spaß gemacht.