Simple und smarte Heimsteuerung mit Netatmo - Wetterwissen, Haussicherheit und Heizungssteuerung

Das französische Unternehmen Netatmo schickt sich an, mit seinen Premium-Produkten einer der ganz großen Spieler im globalen Smart Home-Markt zu werden. Begonnen hat man mit einer schicken Wetterstation, inzwischen gibt es Geräte in den Bereichen Sicherheit, Energie und Raumklima-Überwachung. Nun gibt es eine Auswahl des Netatmo-Angebots beim EP:Fachhändler des Vertrauens.

Wetterwissen per App und Alexa

Die Netatmo-Wetterstation sieht mit ihrem wertigen Aluminium-Gehäuse nicht nur gut aus, sondern unterscheidet sich in einem wesentlichen Punkt von eher altmodischen Geräten dieses Typs. Die gesamte Steuerung und Anzeige läuft über eine App, die es sowohl für Android, als auch für iOS gibt. Damit ist die Wetterlösung von Netatmo gleich für die Einbindung in ein Smart Home-System vorbereitet.

So kann die Wetterstation nach Aktivierung des entsprechenden Skills auch über Amazon Alexa ausgelesen werden. Die Antwort zu der Frage „Alexa, wie ist das Wetter“ wird die sprachgesteuerte Assistentin dann auf Basis der Daten geben, die vom Netatmo-System geliefert werden.

Natürlich können mehrere Außen- und Innenstationen eingebunden werden. Wind- und Regensensoren als Zubehör bieten vergleichbare Geräte allerdings nicht. Und dass die Netatmo-Station die Luftqualität im Innenraum messen und bewerten kann, ist konkurrenzlos. Gemessen wird der CO2-Gehalt der Raumluft, der angibt, wie hoch die Sauerstoffkonzentration ist. Übersteigt der Wert ein gewisses Niveau, warnt die Netatmo-App und man kann z.B. die betroffenen Zimmer lüften.

Natürlich werden auch Luftdruck, Luftfeuchtigkeit, Außen- und Innentemperatur sowie die Qualität der Umgebungsluft gemessen und die Werte in der App angezeigt.

Überwachungskameras mit Gesichtserkennung

Schon fast in den Science-Fiction-Bereich kommt man mit den Security-Geräten von Netatmo, die ebenfalls per App gesteuert und ausgelesen werden. Unter dem Namen „Welcome“ wird eine schlanke Kamera im ebenfalls schicken Alu-Gehäuse für den Innenbereich angeboten, die mit fortschrittlicher Gesichtserkennungstechnologie ausgestattet ist.

Die Gesichter aller Personen, die sich in der Wohnung bzw. im Haus aufhalten dürfen, werden einmal aufgenommen und gespeichert. Jede Person, die an der Welcome-Kamera vorbeigeht, wird in Zukunft gescannt und erkannt. Das Ergebnis wird auf Wunsch in der zugehörigen App angezeigt. So wissen die Eltern beispielsweise, ob die Kinder heil nachhause gekommen sind, während sie noch auf der Arbeit sind. Passiert ein unbekanntes Gesicht die Kamera, warnt das System und überträgt das Porträt des Unbefugten.

Vergleichbaren Kameras weit voraus ist das Netatmo-Produkt „Presence“, eine Überwachungskamera für den Außenbereich, die erkennt, ob sich Menschen, Tiere oder Fahrzeuge im überwachten Bereich bewegen und dies per App melden. In der Nacht ist ein diskretes Aufnehmen oder Ansehen durch die leistungsstarke Infrarot-Nachtsicht möglich. Des Weiteren verfügt Presence über ein integriertes und intelligentes Flutlicht. Das Flutlicht kann manuell über die App aktiviert und eingestellt werden.

Noch mehr Smarthome-Geräte am Horizont

Neu im EP:Fachhandel sind die Netatmo-Produkte im Bereich Energy. Angeboten wird ein schickes Thermostat im Philipp-Starck-Design, welches kompatibel mit Apple Homekit ist. So kann das Thermostat in ein bestehendes Homekit-System eingebunden oder einfach per App genutzt werden. Die Raumtemperatur lässt sich dann auch von unterwegs nach Wunsch einstellen.

Zukünftig folgt außerdem der „Healthy Home Coach“, der mehrere Gesundheitsparameter in den Innenräumen erfasst und bewertet. Dazu gehören Temperatur, Luftfeuchtigkeit und -qualität, aber auch der Lärmpegel. Werden zuvor eingestellte Werte überschritten, meldet das System dies per App und gibt Tipps, wie man zu gesunden Werten zurückkehren kann.