Grundausstattung für junge Eltern

Glückliches Baby – glückliche Eltern! Für einen guten Start ins neue Leben braucht es erstmal gar nicht viel. Liebe und Aufmerksamkeit sind schon mal ein guter Anfang. Trotzdem fühlen sich viele junge Eltern in den ersten Monaten überlastet. Da kommt Technik, die entlastet, doch gerade recht. 

Babyphones – für ein sicheres Gefühl

Einmal richtig abschalten – das muss auch für frisch gebackene Eltern kein Wunschtraum bleiben. Mit einem Babyphone können Sie sich, sobald der Nachwuchs schläft, entspannt zurücklehnen und haben dennoch die Sicherheit, dass es dem kleinen Schatz gut geht. Grundsätzlich unterscheidet man zwei Modelle von Geräten: analoge und digitale. Während analoge Babysitter wie das BY 84 von Beurer vor allem mit einer hohen Reichweite und einem geringen Elektrosmog-Ausstoß punkten, liegen die Vorteile von digitalen DECT-Geräten in ihrer Vielzahl von Extras. Eine nahezu störungsfreie Verbindung zu Ihrem Baby stellt zum Beispiel das digitale Philips Avent Audio Monitors Babyphone mit Smart Eco Modus, Soundaktivierung und Gegensprechfunktion her. Für besseres Einschlafen gibt es zusätzlich eine Nachtlicht- sowie Schlaflied-Funktion. Und dank Temperatursensor können Sie sogar das Raumklima im Kinderzimmer überwachen. 

Der letzte Schrei sind jedoch Babyphones mit Videoüberwachung, wie zum Beispiel das Switel BCF 930 mit schwenkbarer Kamera. Damit können Sie Ihren kleinen Liebling nicht nur hören, sondern haben ihn auch immer im Blick.

Vaporisatoren – für die Gesundheit

Weil das Immunsystem des Babys am Anfang noch nicht gut ausgebildet ist, spielt die Hygiene in den ersten sechs bis acht Monaten eine entscheidende Rolle. Gerade Schnuller, Fläschchen, Flaschensauger und Beißringe müssen in einem einwandfreien hygienischen Zustand sein, damit das Baby sich wohlfühlt. Mit einem Dampfsterilisator, zum Beispiel dem BY 76 von Beurer beseitigen Sie alle schädlichen Haushaltsbakterien schnell, hochwirksam und ohne chemische Zusätze. In nur sieben Minuten sterilisiert der Vaporisator bis zu sechs Fläschchen mit Zubehör. 

Gute-Nacht-Lichter – für süße Träume

Wenn Babys und Kleinkinder sich vor der Dunkelheit fürchten, ist es oft hilfreich, ein Nachtlicht brennen zu lassen. Der kleine Lichtkumpel myBuddy von Philips oder der Sternenlicht Schildkröte von Ansmann nehmen der Nacht ganz spielerisch ihren Schrecken und schenken den Kiddies ein Gefühl der Geborgenheit. Das milde, blendfreie Licht hilft beim Einschlafen und bietet Orientierung, wenn der Familienzuwachs nachts aufwacht und gestillt werden will.