text.skipToContent text.skipToNavigation

Radio ohne Rauschen.

Das Plus an Hörgenuss.

180 Minuten täglich hören die Deutschen Radio. Die meisten nutzen dafür ihr altgedientes UKW-Gerät ­– Rauschen inklusive. Das ändert sich mit DAB+ („Digital Audio Broadcast“), dem neuen Standard für Radioprogramme. DAB+ sorgt für störungs- und rauschfreien Empfang. Außerdem wächst die Senderauswahl stetig. Denn die früher heiß umkämpften UKW-Frequenzen, die das Angebot beschränkten, entfallen durch die digitale Technik. Je nach Region sind derzeit bis zu 60 Sender empfangbar.

Durchblick im Frequenzdschungel.

Wenn Sie sich die Radiofrequenzen „Ihres“ Senders schlecht merken können und ewig am Rädchen drehen, gibt es eine gute Nachricht:  Die nervige Sucherei gehört mit DAB+ ebenfalls der Vergangenheit an. Eine digitale Senderliste, die im Display angezeigt wird, erleichtert die Senderauswahl ungemein.

DAB+ kann mehr.

Mit DAB+ mausert sich das Radio zur Info-Zentrale. Denn mit DAB+ ist es möglich, weitreichende Informationen, zusammen mit dem Radioprogramm, an die Empfänger zu versenden. Das beginnt mit dem Titel, dem Interpreten oder sogar einem Plattencover und geht weiter mit aktuellen Informationen zu Wetter und Verkehr. Das eigentliche Plus ist aber die Klangqualität, die durchaus mit der einer CD vergleichbar ist.

Jedes DAB+ taugliche Radio kann neben den neuen Digitalradio-Programmen auch UKW- und andere DAB-Angebote empfangen. Inzwischen ist eine Reihe von Multinormgeräten in verschiedenen Leistungsklassen auf dem Markt, die digitale und analoge Hörfunkprogramme wiedergeben können. Je nach Ausstattung sind neben DAB, DAB+ und UKW-Radio oft auch weitere digitale Standards, wie z.B. Webradio über LAN oder WLAN empfangbar. Viele Empfangsgeräte bieten zudem die Möglichkeit von Software-Updates und sollen so auch für den Empfang zukünftiger Übertragungsstandards aufgerüstet werden können.

Augen und Ohren auf beim Radiokauf.

Um Digitalradio zu empfangen, benötigen Sie ein DAB+ taugliches Empfangsgerät, das Sie leicht am DAB+ Logo erkennen können.

Alle Digitalradio-Geräte, die auf www.digitalradio.de veröffentlicht sind, verfügen auch über UKW-Empfänger. So können Sie Ihre bisherigen Lieblingsprogramme auch weiterhin hören – plus das neue Digitalradio-Angebot nutzen – und sind für die Radiozukunft bestens gerüstet.

Im Ausland ist der Empfang von Digitalradio-Programmen nur dann gewährleistet, wenn in diesem Land auch Digitalradio ausgestrahlt wird. Alle digitalen Radios verfügen aber standardmäßig über einen UKW-Empfänger, mit dem der Empfang von Radioprogrammen auch dann möglich ist, wenn es im jeweiligen Urlaubsland noch kein digitales Radio gibt.

Aktuell gibt es über 50 Geräte in verschiedenen Preisklassen ab ca. 50 Euro beim EP:Fachhändler. Wer aber z.B. auf Grafikdisplays, gute Klangqualität oder eine Kombination aus Internetempfänger, UKW-Radio und DAB+ setzt, sollte allerdings etwas mehr investieren. 

Falls Sie in nächster Zeit die Anschaffung eines Neuwagens mit integriertem Mediasystem in Betracht ziehen, achten Sie auch hier darauf, dass der DAB+ Empfänger bereits integriert oder als Extra verfügbar ist.

Fazit

DAB+ ist die Zukunft, UKW bleibt uns aber trotzdem noch auf absehbare Zeit erhalten. Dennoch ist der neue Standard energiesparender, informativer und klanglich auf dem Stand der Technik. Wer heute ein neues Radio braucht, kommt an DAB+ nicht mehr vorbei!