EP:
H
Das EP:Techniklexikon:
# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Handmixer

Mit dem Handmixer – oder Handrührgerät – lassen sich verschiedene teigige oder flüssige Speisen verrühren. Wechselbare Einsätze wie gegeneinander drehende Quirls oder Knethaken können ohne großen Aufwand ausgetauscht werden. Ein Handmixer eignet sich daher beispielsweise gut, um Teig zu kneten oder Sahne zu schlagen.

Headset

Als Headset wird ein Gerät bezeichnet, welches Kopfhörer und Mikrofon vereint. Es ermöglicht eine Kommunikation, bei der man beide Hände freihat – beispielsweise zum Arbeiten oder Videospielen. Es gibt verschiedene Varianten von Headsets – beispielsweise mit nur einem oder mit zwei Kopfhörern.

 

Hotspot

Bei einem Hotspot handelt es sich um einen drahtlosen öffentlichen Internetzugangspunkt. Dabei werden die Verbindungen hauptsächlich über WLAN angeboten. Man findet Hotspots zum Beispiel in Restaurants, Flughäfen oder Krankenhäusern. Der Zugriff kann sowohl gratis als auch kostenpflichtig sein.

HD

HD steht für High Definition und bezeichnet im Videobereich hochauflösende (digitale) Videoformate. 720 Pixel und 1080 Pixel gelten als gängige Vertikalauflösungen für Fernseher mit dieser Bezeichnung. Geräte mit der Deklarierung Full HD können eine HD-Auflösung von 1920x1080 Pixeln ausgeben.

HDD

Ein Festplattenlaufwerk (Hard Disk Drive – HDD) ist ein magnetisches Speichermedium. Daten werden auf rotierende Scheiben geschrieben und können danach wieder abgerufen werden. Es gibt verschiedene Baugrößen der Festplatten wie 3,5″ und 2,5″.

HDMI

HDMI ist die Weiterentwicklung des DVI-Anschlusses und wurde für die digitale Bild- und Tonübertragung entwickelt. Der kleine kompakte Stecker beziehungsweise Steckplatz ist mittlerweile Standard für beispielsweise moderne Fernsehgeräte, Monitore, Receiver, Computer und Spielkonsolen.

HDR

HDR steht für High Dynamic Range und ist unter anderem eine Eigenschaft von Displays mit einem hohen Dynamikumfang. Um ein möglichst realistisches Bild zu erzeugen, sind hohe Lichtverhältnisse nötig. Das bedeutet, dass der Unterschied zwischen dem dunkelsten und hellsten Bildpunkt sehr hoch sein muss.

HD+

Private Fernsehprogramme werden nicht gratis in HD gesendet. Dafür gibt es das kostenpflichtige HD+. Mit einem Zusatzmodul kann man eine ganze Reihe der nicht öffentlich-rechtlichen Sender in HD auf dem heimischen Fernseher ansehen.

HEVC

HEVC oder auch H.265 ist der Nachfolger des H.264-Standards. Diese Bezeichnungen stehen für eine hocheffiziente Videokompression. Das bedeutet, dass Videos bei gleichbleibender Bildqualität eine geringere Datengröße aufweisen.

 

HUB

Ein Hub (Deutsch: Nabe, Knotenpunkt) wird verwendet, um mehrere Rechner in einem Netzwerk zu verbinden. So finden sich alle angeschlossenen Rechner und Geräte beispielsweise in einem Ethernet wieder. Ein USB-Hub hingegen verteilt ein USB-Signal an mehrere sogenannte Ports – Strom bekommt er dabei entweder über den USB-Anschluss selbst oder über einen zusätzlichen Netzstecker.