L
Das EP:Techniklexikon:
# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Laserdrucker

Anders als Tintenstrahldrucker, die mit Tintenpatronen arbeiten, drucken Laserdrucker mit Hilfe von Tonern und Lasertechnik. Dabei sind sie häufig weniger anfällig für Wartungsarbeiten, da beispielsweise bei längeren Standzeiten keine Tintendüsen eintrocknen. Zudem gelten Laserdrucker als sehr schnell.

Lichtstärke

Die Lichtstärke ist ein Wert, den man bei der Kamera – beziehungsweise den die Kamera selbst – automatisch einstellt. Sie bestimmt in Kombination mit der Brennweite, wieviel Licht wie lange auf den Aufnahmesensor fällt.

Lightning

Mit Lightning wird eine Schnittstelle von Apple bezeichnet. Diese wird in vielen neueren Apple-Geräten (ab 2012) verwendet. Über den Anschluss können Geräte via Lightning-Kabel mit Strom versorgt aber auch Datensignale übertragen werden.

Li-Ionen-Akkusystem

Li-Ionen-Akkus zeichnen sich vor allem durch eine hohe Energiedichte gegenüber anderen Akkutypen aus. Ebenso haben Lithium-Ionen-Akkus eine lange Haltbarkeit und sind somit ideal für den täglichen Gebrauch.

LCD

LCD bedeutet „liquid crystal display“ und beschreibt einen Bildschirm, der mit Flüssigkristallen ein Bild wiedergeben kann. Bei den meisten LED-Bildschirmen handelt es sich um LCD-Bildschirme, die mit LED-Hintergrundbeleuchtung arbeiten und daher ihren Namen haben.

LED

LEDs sind Leuchtdioden (Englisch: light-emitting diode), die sich durch ihre geringe Größe für einen vielseitigen technischen Einsatz anbieten. Bei LED-Fernsehern werden die Leuchtdioden beispielsweise als Hintergrundbeleuchtung für LCD-Bildschirme verwendet.